Innere Überzeugung

Hast du dich auch schon mal dabei ertappt wie du versucht hast, eine Situation so darzustellen, damit sie einer anderen Person gerecht wird? Gerade bei der Arbeit mit Pferden ertappe ich  mich selbst aber auch meine Mitmenschen wie sie aus dem nichts heraus  plötzlich etwas anderes tun, was sie sonst nicht tun würden, wäre da nicht jemand in der Nähe dem sie etwas anderes vorgaukeln möchten.
  
 Hand aufs Herz, wem geht es nicht ab und an so? 
 Ob nun mit Pferden oder nicht, es begleitet uns immer dieses Gefühl von "ich muss es dem Anderen Recht machen". Aber woher kommt das? 
 Ich schließe daraus, dass es 
 1. einfacher ist, etwas zu tun, was andere zufrieden stellt, um seinen Frieden zu haben und damit Diskussionen aus dem Weg zu gehen. 
 2. wir aus Mangel von eigener Überzeugung zu etwas, reagieren wie unsere Gegenüber & 
 3. es in dem Moment als einzige Lösung ansehen... weil wir es eben nicht besser wissen, oder vielleicht doch? 
 
 Dein Pferd wird dich allerdings nur verstehen wenn du DU bist. 
 
 Also: 
 Hinterfrage dein Handeln 
 &
 HANDLE stets nach DEINER TIEFSTEN ÜBERZEUGUNG!